Freiraum für künstlerisches Arbeiten


Solange die erforderlichen Maßnahmen den normalen Betrieb nicht ermöglichen, bieten alle Kursbereiche aktuell –auf online-Möglichkeiten– abgestimmte Angebote an.
Immer mit der Perspektive, sobald möglich, in einen hybriden oder auch kompletten Präsenzbetrieb überzuwechseln.


Zahlreiche Beispiele aus vielen künstlerischen Bereichen, entstanden in ungewöhnlicher Zeit!


Leider erfordert die aktuelle Lage weiterhin Einschränkungen.
Auch der Lernort Studio muss auf Distanz bleiben:

Die Werkstätten bleiben zur Zeit noch –vor Ort– geschlossen.

Den „Freiraum für künstlerisches Arbeiten“ wollen wir trotz allem und „jetzt erst recht!“ soweit wie möglich weiterhin anbieten und fördern. Den ersten und wichtigsten „Freiraum“ können wir alle in unseren Köpfen, in unserer Fantasie, in unserer Vorstellungskraft schaffen!
Dabei -und bei der möglichen künstlerischen Arbeit, wollen wir euch -online- helfen und Unterstützung anbieten.

Alle Dozenten*innen sind über ihre E-Mail Adressen zu erreichen. Sucht euch hier die Bereiche aus, dort findet ihr dann auch die jeweiligen Dozenten*innen und die passenden Kontaktformulare.
Über diese Formulare könnt ihr auch die entsprechenden Zugangsdaten für die online-Plattform itslearning bekommen, über die unsere online Angebote laufen. Wir freuen uns auf eure Anfragen!



BEISPIELE AUS EINEM PROJEKT:

Fotogramme

Zwei Serien, die jeweils in einem aktuellen Projekt mit einer 10. Klasse der Heinrich-Heine-Gesamtschule und in einer Talentschmiede des Wim-Wenders-Gymnasium Düsseldorf (6.Kl.) im Fotobereich entstanden.

bitte anklicken:


augenblick


gezeichnet von Johanna (7.Kl. Projekt mit Werner von Siemens Realschule)


Grussworte

„…fasziniert von der Idee, Orte von Kunst und Kultur zu nutzen, für menschliche Entwicklung. „
(Prof. Dr. Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.)

Frau Prof. Dr. Rita Süssmuth (Bundestagspräsidentin a.D.) war anläßlich des 13. Gestaltungswettbewerbs zum wiederholten Male am Lernort Studio Düsseldorf und hat ein Grußwort gesprochen:


Der international renommierte Künstler Jacques Tilly spricht bei der Preisverleihung 2019 am Lernort Studio über Kreativität.

Keine Gesellschaft kann sich ohne Kreativität, ohne neue und neuartige Lösungen weiterentwickeln.

Kreatives Denken ist ja nicht angeboren – man kann und muss es lernen und einüben, man kann es fördern und entwickeln. Neben dem Lernort Studio Düsseldorf gibt es in unserer Stadt – vielleicht abgesehen von der Kunstakademie – kaum einen vergleichbaren Ort, an dem genau das geschieht.

Ich war vom Grundkonzept des Lernort Studio Düsseldorf sofort überzeugt. Es funktioniert, und es müsste viel mehr Stätten dieser Art geben. 

Ich hoffe, dass die Stadt Düsseldorf und das Land NRW wissen, was sie hier für einen Schatz, für ein Juwel haben und hoffe, dass dieser Lernort auch in Zukunft so ausgebaut und so gefördert wird, wie er das verdient.

Jacques Tilly–

VideoTrailer

(fast) alle Bereiche des Lernort Studio sind zu sehen/2 Min. Video


Videobotschaften

von 7 Düsseldorfer Schulleiterinnen und Schulleitern, (beispielhaft für die zahlreichen, erfolgreichen Kooperationen mit den unterschiedlichsten Düsseldorfer Schulformen):


Archiv